Spezial zur Europawahl

EU goes East

Big_02d79d3f1d

Die EU braucht Russland und Russland braucht die EU, doch die Diskrepanzen zwischen den Beiden sind so groß wie eh und je. Ist es nicht an der Zeit, dass die EU sich auf Russland zubewegt, Kompromisse eingeht und alte Denkmuster ablegt anstatt mit erhobenem Zeigefinger zu mahnen?

Background

Keine Partnerschaft ohne gemeinsame Werte

Medium_5323df1917

So nicht, Herr Präsident

Europa braucht Russland als Partner. Doch so lange Putin die Opposition einsperrt, darf es keine Verhandlungen geben.

Beziehungen im Schatten der Vergangenheit

Medium_e436d64acd

Bärendienst

Wenn zwei sich streiten, leiden alle. Die Konfrontation zwischen Russland und der EU hilft letztlich niemandem. Beide sollten sich endlich darum bemühen, ihre Vorurteile abzulegen und ihre Beziehungen auszubauen.

Die Schwäche der EU ist ihre Uneinigkeit

Medium_8543473dc9

Europas Impotenz

Russlands Regierung setzt seine Nachbarn unter Druck und tritt wesentliche demokratische Werte mit Füßen. Und die EU sieht tatenlos dabei zu, weil ihr eine klare Linie gegenüber Russland fehlt.

Medium_0cbdc65265

Politiker

Elmar Brok
07.02.2014

Ohne Russland keine EU-Ostpolitik

Medium_93f550cec4

Runter vom hohen Ross

Die EU will ihren Einfluss in Osteuropa wahren und ausweiten. Ohne Zugeständnisse kann das nicht gelingen. Trialog statt Dialog muss das neue Motto sein.

An Russland führt kein Weg vorbei!

Medium_d75ed9af3a

Wandel durch Konsequenz

Damit es in Russland zu einem Wandel kommt, muss die EU lernen, das Land zu verstehen und selbst konsequenter sein – noch wird Europa zu oft seinen eigenen Prinzipien nicht gerecht.

 
meistgelesen / meistkommentiert