Spezial zur Europawahl

Sehen, hören, sagen

Big_8aaa4d70cb

Die EU habe ein Vermittlungsproblem, so die gängige Annahme. Die europäische Integration ist demnach ein Elitenprojekt geblieben, dem viele Menschen mit Unverständnis begegnen. Das liege vor allem in einer fehlenden Öffentlichkeit begründet: Die Debatten über Europa haben meist nationale Bezüge, finden in nationalen Medien und in nationalen Sprachen statt. Doch wie soll Europa eine Zukunft als Einheit haben, wenn es nicht über nationale Grenzen hinweg über ebendiese debattiert?

Background

Die Kontexte der europäischen Öffentlichkeit

Medium_66eba61335

Den Streit wert

Auseinandersetzungen über Europa befördern die europäische Öffentlichkeit – aber: Die Kontexte sind entscheidend.

Keine transnationale Öffentlichkeit in der EU

Medium_9896718cc9

In Vielfalt geeint

Die Herausbildung einer homogenen europäischen Öffentlichkeit ist unrealistisch. Bestimmte Ereignisse werden aber bereits transnational diskutiert.

Medium_370d8c6290

Politiker

Jo Leinen
25.04.2014

Die Existenz einer europäischen Öffentlichkeit

Medium_3a1d80dc93

Wir sind die europäische Öffentlichkeit

Europäische Öffentlichkeit passiert nicht nur über die Massenmedien, sondern längst auch über andere Kanäle. Die anstehenden Europawahlen sind eine gute Gelegenheit, Europa mal wieder öffentlich zu diskutieren.

Europäisierung der medialen Öffentlichkeit

Medium_1f2dd64d31

Das Leben des Anderen

Medial vermittelten Meinungsaustausch gibt es in der EU nicht, weil EU-weite Medien fehlen. Und einen Österreicher interessieren die Belange eines griechischen Olivenbauern schon gar nicht. Oder?

EU: Integration ohne Öffentlichkeit

Medium_4ff721c784

Parlament sucht Nation

Solange keine neue Generation von Europäern in der EU das Ruder übernimmt, wird es auch keine paneuropäische Öffentlichkeit geben. Daran haben nicht zuletzt die EU-Institutionen Schuld.

Europäische Öffentlichkeit in der Blütezeit

Medium_7c52863ad3

Öffentlichkeit.eu

Lange Zeit wurde zu skeptisch auf die Entstehung einer europaweiten Öffentlichkeit geschaut. Doch neue Technologien überwinden Grenzen – bald lesen wir die FAZ auf Französisch.

 
meistgelesen / meistkommentiert