Spezial zur Europawahl

Debatten

Das Modell Europa: Wie und Wohin?

Big_761e86602b

Bis zur Unendlichkeit

Freie Meinungsäußerung, freie Wahlen, freie Religionsausübung. Europa ist ein großer Freiheitsraum. Doch in der Krise bröckelt die Fassade. Wie können die 27 Mitglied-Staaten sich auf einen Kurs verständigen, um diesen Traum am Leben zu halten?

Inter(national)

Medium_95221c846d

Bei der Europawahl wurden vermehrt nationalistische Parteien gewählt. Deshalb: Drei Ansätze, um die gemeinsame soziale Identifikation mit Europa zu stärken.

Medium_f7e25c2a9d
von Gerhard Reese
18.07.2014

Jenseits der Schuldenkrise

Medium_9fccfd81ea

Europa bleibt unser Schicksal – auch in den nächsten zwanzig Jahren. Doch die Schwellenländer holen auf und wir müssen uns in dieser neuen Welt arrangieren.

Medium_aca95b8146
von Dietrich von Kyaw
27.06.2014

Auf der Suche nach einem neuen europäischen Narrativ

Big_ff80e875e5

Das Narrativ ist tot! Es lebe das Narrativ?

Europa ist befriedet. Daher funktioniert sein Narrativ des Friedensprojekts nicht mehr. Das äußert sich im Desinteresse seiner Bevölkerung für Wahlen und eine europäischen Idee. Als Folge davon haben Politiker in Europa große Probleme rhetorisch zu überzeugen. Unsere Autoren haben sich Reden dieser Politiker angeschaut und auf die Suche nach einer neuen Geschichte gemacht, die Europa im Inneren zusammenhalten könnte.

Fressen oder gefressen werden?

Medium_64a8b32d85

Wir haben Zerstörung und Grauen überwunden. Die Erzählung Europas muss deshalb heißen: der Welt den Frieden bringen, den wir für uns errungen haben.

Medium_82de2c9223
von Thilo v. Trotha
14.07.2014

Den Wald statt Bäumen sehen

Medium_61f66c46a2

Es scheint nichts zu geben, was uns Europäer tiefgehend verbindet: keinen Gründungsmythos, keine Utopie – was dann? Eigentlich ist die Antwort offensichtlich.

Medium_e5772e4d24
von Vazrik Bazil
06.06.2014

Wurzelbehandlung

Medium_777237b05c

Für Angela Merkel erschöpft sich Europa jenseits des neoliberalen Projekts in mehr oder weniger austauschbaren Phrasen. Damit ist keine Erzählung zu machen.

Medium_363865d5c0
von Dietmar Till
28.05.2014

Deutsch-französisches Verhältnis in Europa

Big_84e1212249

Gemeinsam statt einsam

Deutschland hat seine Rolle als europäische Führungsmacht akzeptiert, Europa und die europäische Integration werden immer „deutscher“. Die Machtverhältnisse innerhalb des deutsch-französischen „Tandems“ haben sich zugunsten der Bundesrepublik verlagert. Aber ist der Machtverlust des einen tatsächlich der Machtgewinn des anderen? Und welche anderen Europäer dürfen mitspielen?

Tellement allemande!

Medium_175a9d7ed4

Es ist gut bestellt um das deutsch-französische Verhältnis. Wenn junge Franzosen über den Rhein blicken, denken sie nicht an deutschen Einmarsch, sondern an Berlin, Techno und schnelle Autos.

Medium_4c4a73db36
von Romy Straßenburg
10.07.2014

Die Kunst des Friedens

Medium_1e1be38a8f

Frankreich und Deutschland handeln den Frieden nach dem Ende des Euro-Kriegs aus. So kann die politische Struktur in Europa neu ausgerichtet werden. Das funktioniert aber nur, wenn auch andere Länder bei der Lösung der Krise mitmachen dürfen.

Medium_9760e86d98
von Stefano Casertano
01.04.2014

Begegnet euch!

Medium_93ac844255

Wenn Frankreich und Deutschland für die Menschen attraktiv bleiben sollen, müssen die Länder ihre Unterschiede pflegen – ohne an Meinungsverschiedenheiten zu scheitern. Ein Plädoyer für den deutsch-französischen Austausch.

Medium_85a15b7e88
von Béatrice Angrand
25.02.2014

Kein stiller Teilhaber

Medium_ef8d58f11b

In einer erweiterten EU muss die europäische Erzählung ebenfalls erweitert werden. Polen möchte mitmachen. Die Frage ist, ob Paris und Berlin überhaupt eine Idee haben, welche Rolle Warschau in den gegenwärtigen Reformprozessen zukommen kann.

Medium_1880a9cd54
von Marek Prawda
18.02.2014

Wie Europas Bildung der Zukunft aussehen soll

Big_a5728afccd

Neue Bildung für Europa

Die klassische, nationale akademische Bildung hat ausgedient. Brauchen wir ein europäisches Bildungssystem, dass sich am europäischen Arbeitsmarkt orientiert und durch die Etablierung und Ausweitung von MOOC`s (Massive Open Online Courses) allen eine maßgeschneiderte Bildung kostenlos zugänglich macht?

Online-Erasmus für alle

Medium_cd4687dad3

In Europa studieren mehr Menschen als jemals zuvor – die klassische Präsenzlehre stößt an ihre Grenzen. Online-Kurse können ganz neue Optionen bieten.

Medium_b4c27d4393
von Hannes Klöpper
09.07.2014

Mut zur Tradition

Medium_7225d843ab

Die Digitalisierung des Studierens ist kein Allheilmittel. Wir haben gute Gründe dafür, stolz auf unsere universitären Traditionen zu sein.

Medium_8cede1712e
von Patrice Neau
02.07.2014

Lieber Harvard als Hannover

Medium_e1f9a590ef

Die europäische Hochschulbildung befindet sich im Umbruch. Von einem „digitalen Tsunami“ kann aber keine Rede sein.

Medium_b1cd1c161e
von Jörg Dräger
24.06.2014

Europäische Solidarität

Big_761e25512a

Wer sich auf andere verlässt ...

In guten Zeiten ist es leicht, Solidarität zu versprechen, auf die Probe gestellt wird sie erst in Zeiten der Krise. Hat sich die Europäische Union in ihrer jüngsten Krise als solidarische Gemeinschaft bewiesen? Und welche Implikationen ergeben sich aus der Antwort darauf für die Zukunft?

Zweifel am Leitmotiv

Medium_1ad10f78b6

Die europäische Finanzkrise ist schlimm genug. Schlimmer aber: Die Finanzkrise ist zu einer Krise der Moral und Solidarität geworden. Und deren Folgen sind für das Projekt Europa unabsehbar.

Medium_8ac23d66cf
von Patricia Morales
08.07.2014

Schulter an Schulter

Medium_761e25512a

Solidarität ist nicht nur ein nationaler, sondern auch ein europäischer Grundwert. Dabei gilt es, die Lasten gerecht zu verteilen und über das eigene Interesse hinaus zu denken. Denn: Auf Dauer untergräbt mangelnde Solidarität die eigene Zukunft.

Medium_eb86789569
von Markus Meckel
03.07.2014

Auszug aus Nimmerland

Medium_a882d33c06

Anders als Peter Pan müssen wir Europäer erwachsen werden. Kein falsches Märchen ändert den Fakt, dass wir nicht zu einer Vergangenheit zurückkehren können, in der unsere Schicksale durch Staatsgrenzen getrennt waren.

Medium_c3bc3a7912
von Juliane Mendelsohn
26.06.2014

Freiheitsprojekt Europa

Medium_1237bed73d

Die Gefahr der Entstehung von zwei Europas abgewendet zu haben, ist Ausdruck einer gelebten neuen europäischen Solidarität. Mehr denn je brauchen wir ein europäisches Wir-Gefühl.

Medium_1880a9cd54
von Marek Prawda
20.06.2014

Der Niedergang der westlichen Kultur

Big_56dd68b0c0

Die Verurteilten

100 Jahre 1. Weltkrieg: Die Frage nach politischen Parallelen zwischen 1914 und 2014 wird gestellt. Aber was ist mit kulturellen und gesellschaftlichen? Sowohl vor, als auch nach dem 1. Weltkrieg sahen Intellektuelle den Niedergang ihrer gegenwärtigen Kultur im Gange, durch Technisierung, Vermassung und den Verlust der Allgemeinbildung. Kritikpunkte, die uns auch heute nicht unbekannt sind. Befindet sich die westliche Kultur im Niedergang?

Das Osterinsel-Syndrom

Medium_fecd064d09

Die westliche Kultur kann man auf einen gemeinsamen Nenner bringen: den menschenzerstörenden Kapitalismus. Da helfen auch keine Schönheitsreparaturen mehr.

Medium_16b6af9168
von Patrick Spät
07.07.2014

Vertagter Untergang

Medium_0cc30a0d06

Von Babylon bis Byzanz – viel ist von vergangenen Hochkulturen nicht übrig geblieben. Jetzt scheint unsere eigene dem Ende nahe. Die hat jedoch einen entscheidenden Vorteil.

Medium_68e8cf5298
von Michael Pauen
28.04.2014

Ausgewertet

Medium_34dfd5c66a

Selbst ernannte Intellektuelle diagnostizieren, dass zu viel gejammert wird. Und sind dabei selbst am lautesten. Langsam reicht es.

Medium_57f23eb928
von Holger Rust
24.04.2014

Der seltsame Verfall des Abendlandes

Medium_4cd2dd6a48

Der Westen hat seine Strahlkraft verloren. Gut so, denn seine Entwicklung zur Schwäche ist eine notwendige Evolution.

Medium_c718424d44
von Matthias Horx
18.04.2014
meistgelesen / meistkommentiert