Spezial zur Europawahl

Gerhard Reese

Gerhard Reese

Dr. Gerhard Reese ist Sozialpsychologe und studierte in Erfurt, Jena und Canterbury/UK Psychologie. Er promovierte in Jena an der Friedrich-Schiller-Universität und ist nach einem Aufenthalt an der Universität Luxemburg an der Universität Leipzig tätig. Neben seiner Forschung zu Fragen sozialer Identität interessiert er sich vor allem für Umweltverhalten und Determinanten sozialer Ungleichheit.

Zuletzt aktualisiert am 18.07.2014 Fehler melden

Informationen

Ausgewählte Publikationen

  • A towel less: Social Norms enhance pro-environmental behavior in hotels (2014, mit K. Loew & G. Steffgen)
  • The Eurozone Crisis: Psychological Mechanisms Undermining and Supporting European Solidarity (2014, mit O. Lauenstein)
  • We are the world – and they are not: Prototypicality for the world community, legitimacy, and responses to global inequality (2012, mit M.C. Steffens und A. Berthold)

Debatte

Renationalisierung in Europa

Medium_95221c846d

Inter(national)

Bei der Europawahl wurden vermehrt nationalistische Parteien gewählt. Deshalb: Drei Ansätze, um die gemeinsame soziale Identifikation mit Europa zu stärken.

meistgelesen / meistkommentiert