Spezial zur Europawahl

Oh, wie schrecklich ist Europa

Eine Leidenserklärung.

Körperschaftsteuerbemessungsgrundlage. Ein Wort mit mehr Buchstaben als das deutsche Alphabet. Ein Wort, stellvertretend für so viele der EU-Wörter. Zu lang. Zu unverständlich. Zu egal.

In Deutschland sagen wir Streichholzschächtelchen. Geborgenheit. Oder Rhabarbermarmelade. In the United Kingdom they say umbrella. Flabbergasted. Or murmurous. En France on dit printemps. Soleil. Ou ridicule. Kleingebäck hat in den deutschen Landen viele Namen. Brötchen. Semmel. Rundstück. Wecken. Aber ick gloob mir hackts. Dit heißt Schrippe.

Oh, wie schrecklich ist Europa.

Die Bürokratie

140 Milliarden Euro Jahreshaushalt. Eine Summe, mit der man alle Nationalmannschaften der EU kaufen könnte. Zweiunddreißig Mal. Eine Summe stellvertretend für die Verschwendungssucht der EU-Bürokratie. Zu viel. Zu unsinnig. Zu egal.

In Deutschland lag der Bundeshaushalt zuletzt bei 302 Milliarden Euro. Davon kann man 137 Mal die Bundesliga kaufen. The United Kingdom government spending in 2012 was at more than 850 billion Euro. You could buy Gareth Bale over 10.000 times for this amount of money. En France les dépenses publiques se trouvaient à 460 milliards d’Euro. C’est plus que 3.000 fois les dépenses en transfert de Paris Saint Germain. Die Verschuldung von Hamburg liegt derzeit bei fast 25 Milliarden Euro. Die Schulden des HSV könnte man damit 250 Mal abbezahlen.

Oh, wie schrecklich ist Europa.

Die Gesetze

Das Verbot der Olivenölkännchen. Ein Gesetz, so sinnlos wie ein Liebestöter. Ein Gesetz, stellvertretend für so viele der EU-Vorschriften. Zu bürokratisch. Zu idiotisch. Zu egal.

In Deutschland darf man nackt Auto fahren. Aber nackt aussteigen ist verboten. In the United Kingdom it is illegal to die in the Houses of Parliament. En France on n’a pas le droit d‘appeller son cochon Napoléon. In Hessen ist die Todesstrafe noch gültig.

Oh, wie schrecklich ist Europa.

Die Globalisierung

China & Indien. Ein Duo mit jeweils doppelt so vielen Einwohnern wie die EU. Ein Duo, stellvertretend für den Bedeutungsverlust der Europäer. Zu klein. Zu unbedeutend. Zu egal.

Deutschland hat nicht mal halb so viele Einwohner wie Brasilien. The United Kingdom does not have half as much residents as Japan. La France ne constitue pas la moitié de la population de la Russie. In Nordrhein-Westfalen leben nicht halb so viele Menschen wie in Argentinien.

Oh, wie schrecklich ist Europa.

Die Grenzen

Schengen. Eine kleine Gemeinde in Luxemburg. Eine kleine Gemeinde, stellvertretend für die alten Grenzen in Europa. Zu. Egal.

Deutschland erinnert dieses Jahr an 25 Jahre Mauerfall. In Scotland a referendum will be held on whether it should be an independent country or not. En France le Front National pourrait gagner l’élection européenne. In Berlin haben die Flüchtlinge vom Oranienplatz immer noch keine dauerhafte Bleibe gefunden.

Oh, wie schrecklich ist Europa.

Leserbriefe

comments powered by Disqus

Title

Denk‘ ich an Deutschland in der Nacht

Big_474a734cc3

Der französische Anthropologe und Historiker Emmanuel Todd macht sich Sorgen um Deutschland und befürchtet ein Europa unter deutscher Vorherrschaft. Was in Frankreich passiert, kümmert ihn hingegen nicht.

Small_0d97a5631f
von Julia Korbik
01.07.2014

Thank you, Mr. Prime Minister

Big_a4472a8659

Juncker ist als Kommissionspräsident nominiert. Die EU steht damit am Beginn einer neuen Ära – auch dank eines unfreiwilligen Helden aus London.

Small_7d2e7d34fc
von Bernhard Schinwald
30.06.2014

Mehr zum Thema

Kolumne

„Euroskepsis ist längst Mainstream“

Der Spitzenkandidat der Liberalen, Guy Verhofstadt, bewirbt als einer von wenigen die Vision der Vereinigten Staaten von Europa. Ein Gespräch über ein Visions-Verbot für Politiker, die Falle der Populisten und die verrückteste Idee überhaupt.

Small_bc3ac7cf3e
mit Max Tholl
21.05.2014

Mehr zum Thema: Europaeische-union, Europaeische-identitaet

Debatte

Die Sinnsuche europäischer Völker

Medium_64a8b32d85

Fressen oder gefressen werden?

Wir haben Zerstörung und Grauen überwunden. Die Erzählung Europas muss deshalb heißen: der Welt den Frieden bringen, den wir für uns errungen haben. weiterlesen

Medium_82de2c9223
von Thilo v. Trotha
14.07.2014

Debatte

Was kann die europäische Kultur leisten?

Medium_0b8070b343

Die unterschätzte Kraft

Die Bürokraten in Brüssel lassen die europäische Kultur zu oft unter den Tisch fallen. Dabei ist gerade unsere gemeinsame Kultur das beste Gegenmittel zur Krise in Europa – das weiß man selbst im R... weiterlesen

Medium_c8035237cc
von Julia Kristeva
04.07.2014

Debatte

Ein Adeliger als Lieblingseuropäer

Medium_8aff91f4d0

Adel verpflichtet

Zusammen mit einer Gruppe Gleichgesinnter entwarf er schon in den 1940er-Jahren eine Nachkriegsordnung. Die Gedanken des europäisch denkenden Deutschen sind heute aktueller denn je. weiterlesen

Medium_345ef7a341
von Marian Schreier
18.06.2014
meistgelesen / meistkommentiert